Schallgrenze von 100.000 Euro überschritten

 in die Kategorie(n): News & Aktuelles
Kategorie(n): News & Aktuelles

In nur 7 Jahren hat die Bürgerstiftung jetzt die Schallgrenze von 100.000 Euro für Projekte in der Gemeinde überschritten. Die erfreuliche Bilanz konnte der Vorstand der Stifterversammlung präsentieren. Trotz des anhaltend niedrigen Zinslevels war diese hohe Fördersumme möglich, weil die Spendenfreudigkeit der Bürgerinnen und Bürger für die geförderten Projekte positiv war. Genauso positiv eingestellte Zustifter haben für ein stetiges Wachstum des Stiftungskapitals gesorgt und damit die Basis für Zinserträge erweitert. Der Stiftungsvorstand dankt allen Zuwendern für die Unterstützung, insbesondere natürlich im Namen der Fördergeldempfänger. Der Vorstand würde seine Rolle falsch verstehen, wenn er das erfreuliche Ergebnis nicht zum Anlass nähme, alle Interessierten zu ermuntern, uneingeschränkt mit der Unterstützung fortzufahren und Andere anzustiften.