Bürgerstiftung Henstedt-Ulzburg zu Gast bei NOA4

Anlässlich des 15. Geburtstages der Bürgerstiftung Henstedt-Ulzburg am 06. Juli 2022 waren Volker Dornquast und Horst Schumacher zu Gast bei NOA4.

(C)opyright 2022 „on air new media GmbH“ – NOA4

Bürgerstiftung Henstedt-Ulzburg feiert Geburtstag- weitere engagierte Zustifter gesucht!

Am 6. Juli 2022 wird unsere Bürgerstiftung 15 Jahre alt.Jedes Jubiläum ist Anlass eine Zwischenbilanz zu ziehen.
2007 haben sich 18 Bürgerinnen und Bürger aus Henstedt-Ulzburg Zusammen gefunden, um diese Stiftung zu gründen. Inzwischen konnten 49 Zustifter gefunden werden, die ebenfalls Kapital eingebracht haben, um etwas für die Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde zu leisten.
Da eine Stiftung auf Ewigkeit ausgerichtet ist, können aus den Erträgen dieses Kapitals ewig Projekte finanziert werden. Die Stiftung kommt der Jugend, den Senioren und der Kultur zugute. Bei weiterer Erhöhung des Stiftungskapitals kommt der Naturschutz hinzu. Die aktuellen Einnahmen der Stiftung sind die Erträge aus dem fest angelegten Vermögen, die leider aufgrund der sehr niedrigen Zinsen sehr gering sind, sowie aus Spenden und aus Aktionen, wie z.B. Fremdwährungssammlung,”Spenden statt Schenken” und Henstedt-Ulzburg läuft.
Die Bürgerstiftung finanziert Aktionen von Senioren, Schüler*innen für junge Leser, sowie des Kinderschutzbundes und der Behindertenbeauftragten. Wir organisieren und finanzieren einen Schwimmkurs mit Unterstützung der Holstentherme Kaltenkirchen für Jugendliche ab 12 Jahre. Wir unterstützen die Gemeindebücherei bei einzelnen Aktivitäten, finanzieren Teile eines zertifizierten Computerkurs der VHS sowie einen jährlich stattfindenden Segelkurs, der von Clipper Hamburg durchgeführt wird.Die Teilnehmer dafür werden von der Schule nach bestimmten Kriterien benannt. Leistungsbereitschaft und soziales Engagementsind dabei besonders wichtig. Die erste Aktivität war 2007 der Sommerleseclub der Bücherei.
Die Bürgerstiftung ist beim Finanzamt als gemeinnützig anerkannt und trägt das Gütesiegel der Bundesdachstiftung.

Bürgerstiftung Henstedt-Ulzburg hilft Nichtschwimmern und Schwimmanfängern

Nachtrag vom 18.07.2022: Aus organisatorischen Gründen hat sich der Termin auf den 11.07. – 22.07.2022 verschoben.

Pressemitteilung

Bürgerstiftung Henstedt-Ulzburg hilft Nichtschwimmern und Schwimmanfängern

Im Rahmen seiner Projektreihe zum 15-jährigen Bestehen der Bürgerstiftung Henstedt-Ulzburg kooperieren die Bürgerstiftung Henstedt-Ulzburg und die HolstenTherme in Kaltenkirchen und haben einen auf Kinder und Jugendliche der Jahrgänge Ü11 abgestimmten Schwimmkurs für “Nichtschwimmer“ und “nicht sichere Schwimmer“ ins Leben gerufen.

Nach einer DLRG-Studie aus dem Jahr 2017 sind bundesweit 59 Prozent der Mädchen und Jungen keine sicheren Schwimmer, wenn sie die Grundschule verlassen. Ihnen fehlt das Jugendschwimmabzeichen in Bronze, 23 Prozent haben nicht einmal das Seepferdchen oder vergleichbare Frühschwimmerabzeichen. Die Bürgerstiftung Henstedt-Ulzburg möchte helfen und bietet in den

ersten beiden Sommerferienwochen – vom 04.07. – 15.07.2022,
werktags von 12.00 – 13.00 Uhr
Ü11-Schwimmkurse in der HolstenTherme an.

Am Ende des Kurses können die jugendlichen Teilnehmer erwartungsgemäß sicher schwimmen. Die Abnahme des Schwimmabzeichens in Bronze ist grundsätzlich möglich.
Die Kosten fürs diesen eigens eingerichteten Schwimmkurs werden für die ordentlich angemeldeten Ü11-Jugendlichen bei bestätigter Annahme von der Bürgerstiftung Henstedt-Ulzburg übernommen.

Interessenten haben die Möglichkeit sich bis zum 15.06.2022 unter der E-Mailadresse hppapenhagen@t-online.de oder telefonisch unter der 04193/ 78 231 anzumelden.
Sofern gewünscht und freie Plätze verfügbar sind, kann für interessierte Jugendliche aus diesem Ü11-Schwimmkurs im unmittelbaren Nachgang ein Aufbaukurs über fünf weitere Stunden angeboten sein. Kosten: 66,00 Euro p. P. Zeit Werktags (Mo–Fr) 13:30–14:30 Uhr. Diese Kosten fallen nicht in das Angebot der Bürgerstiftung Henstedt-Ulzburg.

Begleitpersonen gesucht

Die Bürgerstiftung ist noch auf der Suche nach Begleitpersonen (Zeitspender), die während des Schwimmkurses die Aufsicht führen können. Eine Anmeldung erfolgt über die o.g. Kontaktdaten.

Sparschwein

Bürgerstiftung Henstedt-Ulzburg

Den Gedanken der Bürgerstiftung gibt es in diesem Monat seit 25 Jahren in Deutschland. In vielen Kommunen in unserem Land wurden seitdem solche Stiftungen gegründet. Viele Bürger bringen sich jeweils als Stifter ein und helfen in ihrer Gemeinde Gutes zu tun. In Henstedt-Ulzburg wurde vor 15 Jahren die Bürgerstiftung gegründet. Über 55 Henstedt-Ulzburger Bürgerinnen und Bürger sowie Firmen engagieren sich. Mit vielen Unterstützungen für Jugendliche, Senioren und in der Kulturarbeit konnte diese Stiftung in diesen Jahren mit vielen Aktionen helfen.

Eine Bürgerstiftung lebt natürlich von dem dauerhaften Engagement möglichst vieler Bürgerinnen und Bürger.

Auch kleinere Spenden können Großes bewirken. Deshalb ruft der Vorstand der Bürgerstiftung alle Henstedt-Ulzburger dazu auf, zum 15. Jubiläum mit kleinen Geburtstagszuwendungen ( z.B. 15 € oder 150 €) die Stiftung zu unterstützen. Wir werden mit diesem Geld Aktionen für Kinder und ältere Mitbürger unterstützen.

Spendenkonteno:
Sparkasse Südholstein: DE31230510300015123870
VR Bank in Holstein: DE66221914050065592200

Bürgerstiftung hilft

Ende Mai fand im Bürgerhaus Henstedt-Ulzburg ein besonderes Konzert statt. Musik übersetzt in Gebärdensprache, eine Jugendband aus Behinderten, die das Publikum mitgerissen haben und der Liedermacher Holger Steenbock gestalteten den Spätnachmittag. Alle Zuschauer waren begeistert. Veranstaltet wurde dieses von den beiden ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten der Gemeinde. Die Bürgerstiftung Henstedt-Ulzburg hat diese Veranstaltung gerne gefördert und hofft auf eine Wiederholung im Jahr 2023.

Auch der Kinderschutzbund Henstedt-Ulzburg konnte dank der Förderung durch die Bürgerstiftung neues Spielmaterial für ihr beliebtes Spielmobil bauen, um noch attraktiver zu werden bei den öffentlichen Veranstaltungen des Vereins.

Dank der Sammlung der Fremdwährungen durch die VR Bank in Holstein mit 287 € und der Finanzzuwendungen bei Henstedt-Ulzburg läuft durch ortsansässige Firmen in Höhe von 717 € kann die Bürgerstiftung wieder Gutes tun.

Das war spannend – denn Tote schweigen nicht!

200 interessierte Zuhörer lauschten dem spannenden Vortrag von Rechtsmediziner Professor Dr. Klaus Püschel am 31. März im Bürgerhaus von Henstedt-Ulzburg, der aus seiner jahrzehntelangen Arbeit als Leiter des rechtsmedizinischen Instituts an dem Universitätsklinikum Eppendorf berichtete. Es gehe bei dieser Arbeit nicht nur um Aufklärung von nicht natürlichen Todesfällen, sondern auch um Forschung bei der Bekämpfung von Krankheiten. Hamburg sei weltweit das einzige Institut gewesen, welches in der ersten Phase der Corona-Pandemie alle Toten obduzierte und damit sehr stark zu den aktuellen Behandlungsmethoden beigetragen habe.

Eine zweite Leichenschau sei nach seiner Ansicht immer notwendig, um zweifelhafte Todesfälle weitestgehend nicht unentdeckt bleiben zu lassen. Seine Auslandseinsätze bei Flugzeugabstürzen, der Tsunami-Katastrophe, bei aufgefundenen Massengräbern in Kriegsgebieten stellten die Gerichtsmedizin insbesondere bei der Identifizierung der Verstorbenen vor besondere Herausforderungen.

Professor Dr. Püschel berichtet dann über viele interessante Einzelfälle, in denen die Gerichtsmedizin zur Aufklärung von Kriminalfällen beitragen konnte. Fälle aus Dithmarschen, der Fall des sogenannten Heidemörders und einige andere waren darunter. Der prominenteste Fall war der Tod von Uwe Barschel.

Dieser Vortragsabend wurde gemeinsam von der Volkshochschule Henstedt-Ulzburg und der Bürgerstiftung Henstedt-Ulzburg veranstaltet. Alle Zuhörer gingen nach zweieinhalb Stunden aufgeladen mit hoch interessanten Eindrücken nach Hause. Die Bürgerstiftung kann mit den erzielten Einnahmen auch in diesem Jahr – dem 15. Jahr ihres Bestehens – wiederum Projekte in der Jugend- und Seniorenarbeit finanzieren.

Vereinstalk bei noa4 am 06. Juli 2022

Auch wenn es noch etwas hin ist, so freut sich die Bürgerstiftung Henstedt-Ulzburg über die Einladung zum Vereinstalk bei noa4. Anlässlich des 15-jährigen Bestehens der Stiftung auf den Tag genau werden Volker Dornquast und Margitta Neumann Rede und Antwort stehen und über die erfolgreiche Arbeit der Stiftung in den letzten 15 Jahren berichten können. Einschalten lohnt sich also.

Tolle Aktion zum 15. Jahr des Bestehens

Es ist eine langjährige Tradition, dass die VR Bank in Holstein der Bürgerstiftung, die über das vergangene Jahr gesammelten ausländischen Münzen und Geldscheine übergibt, die viele Bürgerinnen und Bürger nach ihrem Urlaub oder ihren Dienstreisen in die in den Zweigstellen bereitstehenden Spendenboxen eingeworfen haben.

Dieses mal waren es über zehn Kilo Münzen und 136 Geldscheine aus aller Herren Länder, von 250.000 türkische Lira bis 10 indische Rupien, oder 10 südafrikanische Rand und 100 Dollar aus Zimbabwe.  Auch einige 5 Mark Scheine aus der ehemaligen DDR und der BRD hatten sich in dieser Sammlung versteckt.

Jetzt geht diese Sammlung an eine gewerbliche Tauschfirma, die den erzielten Wert in Euro an die Bürgerstiftung überweist.

„Wir sind gespannt, was diese Aktion erbringt.“ sagen Margitta Neumann und Horst Schumacher, die für diese Aktion verantwortlich sind. Im letzten Jahr konnte die Stiftung 750 € für ein soziales Projekt der Jugendpflege gutschreiben.

Video – 10 Jahre Segeltörn für Schüler

Gütesiegel für Bürgerstiftungen

Rückblick 2021

Rechenschaftsbericht für das Geschäftsjahr 2021

Wie in den Jahren zuvor, hat die Bürgerstiftung Henstedt-Ulzburg auch im Jahr 2021 ihre satzungsgemäßen Zwecke durch mehrere Projektfinanzierungen erfüllt.

Das Finanzamt Bad Segeberg hat am 12.August 2021 den Freistellungsbescheid für die Dauer von fünf Jahren erteilt, sodass weiterhin Spendenbescheinigungen erstellt werden können.

Das Gütesiegel der Bundesstiftung hat eine Geltungsdauer bis 2022 und wird in diesem Jahr neu beantragt. Damit wird von der Bundesstiftung die gute Qualität unserer Arbeit bestätigt.

Die Stifterversammlung hat am 08. November 2021 beschlussfähig getagt und hat den Vorstand unter Tagesordnungspunkt 4.) für die Jahre 2019 und 2020 bei eigener Enthaltung einstimmig entlastet. Die übrigen formellen Beschlüsse wurden ebenfalls für beide Jahre gefasst. Die Stifterversammlung 2020 musste wegen Corona kurzfristig abgesagt werden ( siehe Rechenschaftsbericht für 2020)

Geplante Satzungsänderungen konnten nicht beschlossen werden, da die dafür erforderliche Teilnehmerzahl nicht erreicht wurde.

Finanzielle Entwicklung 2021

Das Jahresergebnis 2021 ist aus der anliegenden Übersicht im Detail ablesbar.

Es war mit 12.166,00 € Spenden wieder ein erfreuliches Jahr. Erfreulich ist dabei, dass auch neue Spender gefunden werden konnten. Auch die darin enthaltenen Erträge aus der Geldanlage gemäß Anlagerichtlinie ist mit 920,10 € erfreulich, während die sonstigen Kapitalerträge sich lediglich auf 0,90 € beliefen. Es wird im Jahr 2022 zu entscheiden sein, ob weitere Mittel mit einer unserer Banken ertragreicher angelegt werden. Alles in allem muss die Spendenfreudigkeit der Bürger weiter gesteigert werden. Ebenso die Bereitschaft für Zustiftungen, die sich in 2021 auf 2.550 € beliefen. Durch diese Zustiftungen ergaben sich keine neuen stimmberechtigten Mitglieder der Stifterversammlung.

Die Ausgaben für sechs Projekte, Verwaltungsaufwand (Steuerberater), Depotentgelt und Kontogebühren beliefen sich in 2021 auf 6.988 €.

Die freien Mittel der Stiftung werden auch weiterhin in 2022 ff. eine Projektarbeit ermöglichen.

Geförderte Projekte 2021

Segeltörn 2021

Der traditionelle Segelkurs für besonders motivierte Schüler der Gemeinschaftsschule( Olzeborchschule) fand erneut statt. Glücklicherweise finden sich Lehrer der Schule, die dieses organisieren. Dieser Kurs hat sich offenkundig zu einem Anreiz entwickelt für besonderes Engagemeint ( Streitschlichter, Erste Hilfe, AG-Tätigkeiten, aber auch bei Schulleistungen)

– Zertifizierter Computerkurs 2021

Wiederum fand dieser Kurs der Volkshochschule mit gutem Ergebnis statt. Im November konnten in einer kleinen Feststunde die Zeugnisse übergeben werden. Dieses Mal hat der Kreis die Hälfte der Kosten übernommen, so dass die Stiftung überlegt, gegebenenfalls die zweite Gemeinschaftsschule in diese Förderung mit einzubeziehen.

– Dieses Jahr hat die Stiftung einen Zuschuss für eine Klassenreise an eine sozial schwache Familie übernommen.

– Der erste Hilfe Kurs für Schüler der Olzeborchschule wurde finanziell unterstützt, da es hier bedingt durch die Coronasituation einen größeren Nachholbedarf gab.

– Die Reise der kirchlichen Pfadfinder nach Tirol wurde mit einem Zuschuss unterstützt.

– Der Kindergarten Beckersberg wurde bei einer Investition unterstützt.

 – Rückfluss der Mittel der Magic Melodie Band

Leider hat sich die Jugendmusikgruppe im Jahre 2021 aufgelöst. Gemäß Satzung wird die Bürgerstiftung zu 50 % aus dem Restvermögen profitieren. Dieses wird sich aber erst 2022 rechnerisch dartellen.

Vorstandstätigkeit 2021

Der Vorstand tagte im März 21 erstmalig digital. Dieses geschah nicht in gleichzeitiger Anwesenheit mit Zoom oder ähnlicher Technik, sondern indem der Vorsitzende sehr ausführliche Vorlagen erstellte und die weiteren Vorstandsmitglieder dazu Stellung genommen und ihre Zustimmung erklärt haben. Der Protokollführer hat im Anschluss ein formelles Protokoll gefertigt. (Umlaufbeschlüsse). Außerdem tagte der Vorstand zwei Mal in Präsenz. Sicherheitshalber wurden die im März gefassten Beschlüsse endgültig beschlossen.